Kinderhandys ohne Vertrag verschiedener Hersteller

Ein kindgerechtes Handy sollte klein und leicht sein, nicht zu viele Funktionen besitzen, einfach zu bedienen sein und sich in den unteren Preiskategorien bewegen. Im folgenden sind einige Beispiele für ein Kinderhandy aufgeführt. Grundsätzlich kann Kindern aber jedes Handy überlassen werden, das die nötigen Anforderungen erfüllt.

Nokia 5000

Das Nokia 5000 ist gut als Kinderhandy für Kinder von rund 10 Jahren geeignet. Es verfügt über einen großes Farbdisplay und ist leicht zu bedienen ist. Es beherrscht die Grundfunktionen und auch einige Zusatzfunktionen.

Das Nokia 5000 ermöglicht die Datenübertragung per GPRS/EDGE, WAP und Bluetooth. Mit der 1,3 Megapixel-Kamera können Schnappschüsse gemacht werden. Das UKW-Radio und der integrierte MP3-Player sorgen für Unterhaltung. Natürlich können auch Spiele installiert werden. Mit 74 Gramm gehört es zu den Leichtgewichten. Es ist in kindgemäßen, knalligen Farben erhältlich und auch der geringe Anschaffungspreis überzeugt.

Sony Ericsson T303

Das schlichte Sony Ericsson T303 ist für Kinder von rund 10 Jahren geeignet. Es ist ein Slider, also ein Handy zum Aufschieben. Das sehr kompakte Gerät ist intuitiv zu bedienen. Neben den Grundfunktionen gehören einige zusätzliche Features zum Leistungsumfang. Das Display des Handys kann im inaktiven Zustand als Spiegel genutzt werden.

Das Sony Ericsson T303 überträgt Daten via GPRS, WAP und Bluetooth. Es verfügt über eine 1,3 Megapixel-Kamera und ein Farbdisplay. Zur Unterhaltung trägt ein UKW-Radio, ein MP3-Player und Media-Player sowie Java-Fähigkeit als Basis für Spiele bei. Das relativ kleine Gerät wiegt 93 Gramm. Es ist in klassischen Farben erhältlich.

Kinderhandy im Mickey Maus Design

Dieses Handy ist bereits für kleine Kinder geeignet, denn es wächst in den Funktionen mit. Für kleine Kinder kann der 4-Tastenmodus, für größere der 12-Tastenmodus aktiviert werden. Das Handy verfügt über einen geschützten Adminbereich und einen eingeschränkten Kindermodus. So kann das Kind nur die Rufnummern anrufen, die durch die Eltern freigeschaltet wurden, Fremde können nicht anrufen. Diese Funktion kann zeitlich befristet oder per Kommando-SMS ausgestellt werden, damit, falls notwenig, das Kind von einem anderen Telefon aus erreichbar ist. Ein Empfang von Sprachmitteilungen ist möglich, ein virtueller Zähler kann so eingerichtet werden, dass die Anrufdauer pro Tag begrenzt ist. Zusätzlich können Sperrzeiten vergeben werden, in denen das Handy nicht klingelt.

Weitere Funktionen: Farbdisplay, Kurzwahltasten, Quadband (850/900/1800/1900 MHz), deutsche Menüführung, außerdem noch: Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch und Niederländisch. Maße 89x46x10 Millimeter, Gewicht 64g, Standby-Zeit 160 Stunden, Gesprächszeit 130-180 Minuten, Telefonbuch, Taschenrechner, Kalender.